Crazy Race - Das tierische Rennspiel

Wähle deine Zugtiere mit Bedacht aus. Wirst du am Ende der Sieger?

Crazy Race
Crazy Race - Spielschachtel

Crazy Race - das tierisch lustige Rennspiel. Leo Löwe und seine Freunde veranstalten ein Wettrennen durch den nächtlichen Zoo. Um schneller voran zu kommen wechseln sie ständig ihre Zugtiere. Mal ist es ein Esel, mal ein schneller Gepard oder mal sogar fünf Chamäleons. Diese Tiere und noch viele mehr bringen viel Spannung und Spielspaß für die gesamte Familie. Ein Würfelspiel bei dem etwas taktisches Geschick benötigt wird.

Der Spielplan von Crazy Race kann immer wieder unterschiedlich zusammengesetzt werden. So ist kein Rennen wie das andere. Neben Spaß und Taktik ist auch ein bisschen Wagemut gefragt. Riskierst du nämlich zu viel, kann es sein, dass du nur ganz langsam voran kommst. Das kann dir ganz schnell den Sieg kosten. Das Spiel ist für zwei bis fünf tierische Rennfahrer gedacht und dauert circa eine dreiviertel Stunde.

Spielvorbereitung

Jeder Spieler sucht sich zu Anfang eine Spielfarbe aus. Er erhält die Holzfigur und das Spielertableau in dieser Farbe. Anschließend werden die Esel-Karten (Zugtiere zu Anfang des Spiels) gemischt und an jeden Spieler eine ausgeteilt. Der Esel zeigt eine Zahl, so wird die Zugreihenfolge festgelegt. Der Spieler mit der höchsten Zahl startet von ganz hinten, darf aber anfangen. Außerdem hat er noch einen kleinen weiteren Vorteil, der in den Regeln erklärt wird.

Alle weiteren Zugtiere werden gemischt und neben dem Spielplan verdeckt bereit gelegt. Nun wird der Spielplan zusammengesetzt. Auf jedes freie Feld, wird ein Plättchen gelegt, der den Spielplan vollendet. So entsteht eine Rennstrecke durch den Zoo, der bei jeder Partie Crazy Race immer unterschiedlich sein kann. Zu guter letzt werden alle farbigen Würfel auf dem Tisch bereit gelegt.


Crazy Race Material
Crazy Race - Spielmaterial

Spielablauf von Crazy Race

Der Spieler, der an der Reihe ist entscheidet, wie viele Felder er voran schreiten will. Für jedes Feld, welches der Spieler gehen möchte, nimmt er sich einen Würfel in der passenden Farbe und wirft diese. Auf seiner Zugtier-Karte ist oben links ein Wert angegeben. Dieser darf beim Würfeln nicht überschritten werden. Das bedeutet: Der Spieler entscheidet sich dafür vier Felder zu ziehen. Dafür muss er einen braunen, einen grünen und zwei weiße Würfel nehmen. Die Würfel zeigen unterschiedliche Augenzahlen. So hat der weiße Würfel einen Durchschnittswert der Augenzahlen von 1,5 und der braune von 3. Er würfelt nun und hat zusammengerechnet einen Wert von 8 geworfen. Da er einen Maximalwert seines Zugtieres von 10 hat, darf der Spieler entsprechend viele Felder vorgehen, wie viele Würfel er geworfen hat. Er geht also nicht die Summe der Augenzahlen, sondern die Anzahl der Würfel. Hätte der Spieler sich dazu entschieden noch ein weiteres Feld vorzurücken, hätte er einen türkisen Würfel werfen müssen, wäre dieser Würfel auf mindestens 3 gefallen, wäre sein Maximalwert überschritten gewesen und er wäre gescheitert. In diesem Fall hätte er nur ein Feld weiter ziehen dürfen.

Die Rennstrecke ist in mehrere Abschnitte unterteilt, die durch eine kleine Holzpalme gekennzeichnet werden. Kommt ein Spieler in der laufenden Runde über diese Markierung hinaus, sind alle noch einmal an der Reihe, bis alle gleich oft dran gewesen sind. Der Spieler, der nun an letzter Position liegt, deckt vom Stapel so viele Zugtiere auf, wie Spieler mitspielen und muss sich von diesen ein neues Zugtier aussuchen und es gegen den Esel eintauschen. Alle weiteren Spieler machen dies nun ebenfalls in der Reihenfolge der aktuellen Position. Für die nächste Etappe gelten die Regeln des neuen Zugtieres. Das kann ein geänderter Maximalwert oder die Möglichkeit eine bestimmte Farbe von Würfeln neu werfen zu dürfen. Bei Crazy Race gibt es unzählige Arten von Zugtieren.

Sind alle Etappen abgeschlossen, kommt es zum Zielsprint. Ist ein Spieler über die Ziellinie hinaus, werden alle zuvor erhaltenen Zugtiere aufgedeckt. Unten ist ein sogenannter Zielflaggenwert angegeben. Im Anschluss an die Partie wird dieser Wert mit allen anderen Zugtieren addiert und jeder Spieler seine Figur nochmal entsprechend dieser Addition vor. Zugtiere mit einem geringen Maximalwert haben also demnach einen höheren Zielflaggenwert. Es kann sich also auch durchaus mal lohnen einen vermeintlich langsames Tier, wie das Nashorn oder den Elefanten zu nehmen.

Spielmaterial

Ravensburger ist bekannt für tolles und hochwertiges Material. Auch bei Crazy Race ist das zu erkennen. Die Tafeln und Zugtiere sind wunderschön illustriert und gerade für jüngere Mitspieler wirklich toll. Der Spielplan ist sehr schön groß und die Holzfiguren machen ebenfalls viel her. Rund um gelungen.

Fazit zu Crazy Race von Ravensburger

Vorab möchten wir uns ganz herzlich bei Ravensburger bedanken, die uns ein Rezensionsexemplar von Crazy Race zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank.

Das Spiel an sich hat einen sehr schönen Mechanismus. Die Spieler ziehen nicht nur mit ihren Wagen stumpf die gewürfelte Augenzahl vor, sondern fordern ihr Glück heraus. Letztendlich kann man ein bisschen planen und die Übersicht auf den Spielertafeln hilft dabei. Vor allem für kleinere Mitspieler ist das sehr hilfreich. Crazy Race ist ein super Einsteigerspiel, weil es ganz leicht erklärt ist und auch nicht sehr lange dauert. Die Angabe von 60 Minuten betrifft unserer Meinung nur das Spiel mit 5 Spielern, die dann auch noch lange überlegen. Sehr viel Spannung bringen auch nochmal die "Zielflaggen" auf den einzelnen Zugtieren. Es kann durchaus eine Taktik sein, die Tiere mit dem höchsten Zielflaggenwert auszuwählen.

Uns hat außerdem noch gefallen, dass jedes Spiel unterschiedlich ist, denn die Plättchen im Spielplan können ausgetauscht werden. Der Mechanismus bleibt jedoch der gleiche.

Crazy Race ist aber eben doch nur ein Glücksspiel. Wem das nicht gefällt, sollte die Finger davon lassen.

Uns hat Crazy Race gefallen und wir geben unsere Kaufempfehlung ab. Es sollte jedoch beachtet werden, dass es mehr ein Kinderspiel für die ganze Familie ist.

Daten & Fakten

Autor: Alessandro Zucchini

Verlag: Ravensburger

Erschienen: 2017

Spieleranzahl: 2-5

Alter: ab 8 Jahren

Spieldauer: ca. 30-60 Minuten

Preis: ca. 25,- €


Mit diesen Amazon-Partnerlink kannst du Crazy Race direkt auf Amazon kaufen. Dabei unterstützt du mich finanziell, ohne dass du selbst weitere Kosten hast.

Klicke dazu einfach auf das Bild oder auf den Button und du landest direkt beim passenden Produkt.



Was sagst du zu Crazy Race?

Kommentare: 0