Fabelsaft im Test

Ein Fabelspiel mit Karten und sich verändernden Regeln

Fabelsaft
Fabelsaft - Spielschachtel

Ihr wolltet schon immer schmackhafte Fabelsäfte probieren? Dann müsst ihr euch in selber brauen. Als Tier in einem farbenprächtigen und wundervollen Fabelwald. Die netten Waldbewohner werden euch dabei helfen, die passenden Früchte zu sammeln, zu tauschen oder euch anderweitig zu helfen.

Fabelsaft ist ein sehr schönes Familienspiel mit tollem Mechanismus. Es kommt nie Langeweile auf, denn die ausgelegten Karten und ein Teil der Regeln ändern sich ständig. So hat Friedemann Friese das Genre "Fabel-Spiel" erfunden. Karten und Aktionen kommen im Laufe mehrerer Partien aus dem Spiel und sind dauerhaft aus dem Spiel. Der Unterschied zu einem Legacy-Spiel beispielsweise ist, dass der Kartenstapel wieder in seinen Ursprung gesetzt werden kann. 

Spielvorbereitung

Alle großen Karten, Orte genannt, werden auf dem Tisch platziert. Ort #1 befindet sich oben und Ort #59 befindet sich ganz unten. Der Stapel darf nicht gemsicht werden, wenn die Reihenfolge muss beibehalten werden.

Zu Beginn der ersten Partie werden die ersten 24 Karten, nach Orten sortiert in sechs Stapel in der Tischmitte platziert. Jeder Ort besteht aus vier Karten. Anschließend werden die Einzel-Fruchtkarten (Früchte) gemischt und an jeden Spiel werden zwei Karten von diesen ausgeteilt. Aus dem Rest wird ein Nachziehstapel gebildet. Jeder Spieler wählt eines der mitgelieferten Holztiere und das dazugehörige Tierplättchen und stellt dies vor sich ab.

In den ersten Partien werdet ihr feststellen, dass einige Materialien gar nicht benötigt werden. Diese kommen einfach zurück in die Schachtel. Das Spiel wird euch sagen, wenn das Material benötigt wird.

Nun wird ein Startspieler bestimmt und die erste Runde Fabelsaft kann starten.



Spielablauf von Fabelsaft

In deinen Zügen reist du von Ort zu Ort, um Früchte zu sammeln oder Fabelsäfte zu brauen. Dafür stellst du einfach dein Holztierchen auf einen Ort. Du musst nach jeder Runde deinen besuchten Ort wechseln und darfst nicht in zwei Runden hintereinander den gleichen Ort besuchen. Jeder Ort besitzt eine Aktion, die ausgeführt werden kann und eine Möglichkeit an diesem Ort einen Fabelsaft zu brauen. Eine Aktion könnte zum Beispiel so aussehen: "Ziehe zwei Karten vom Fruchtstapel". Um einen Fabelsaft zu brauen, muss der Spieler die benötigte Anzahl an Früchte ausgeben, um den Saft brauen zu können. An Ort #1 werden beispielsweise drei Ananas und eine beliebige Frucht (Abbildung des Smoothies) benötigt. Möchte ein Spieler einen Fabelsaft brauen, kann er die Aktion zum zugehörigen Ort nicht nutzen.

 

Jedes Mal, wenn ein Fabelsaft gebraut wird, wird die passende Ortskarte auf die Rückseite gedreht und vor dem Spieler abgelegt. Die Rückseite ist bei allen Karten gleich und zeigt eine Flasche mit "Saft". Nach dem Ziehen der Fabelsaft-Karte nimmt ein Spieler die nächste Karte vom großen Ortsstapel und und legt sie aus. Existiert bereits eine Karte dieser Art, wird sie auf diese gelegt. Existiert noch keine, wird ein neuer Stapel eröffnet und kann ab sofort von allen genutzt werden. Jetzt kann es sein, dass mehr als sechs Orte ausliegen.

 

Möchtest du einen Ort besuchen, an dem bereits ein Mitspieler steht, musst du diesem eine beliebige Frucht aus deiner Hand abgeben. Bei mehreren Spielern, die auf einer Karte stehen, musst du jedem eine Frucht schenken.

 

Spielende:

Eine Runde Fabelsaft endet, wenn der Erste die gewünschte Anzahl an Fabelsäften gebraut hat:

  • Zwei Spieler: Fünf Fabelsäfte
  • Drei Spieler: Vier Fabelsäfte
  • Vier bis Fünf Spieler: Drei Fabelsäfte

Ist eine Partie beendet, werden alle gebrauten Fabelsäfte aussortiert und in eine der mitgelieferten Tüten verpackt. Sie sind aus dem Spiel und kommen auch nicht wieder zurück. So kommen immer wieder neue Orte ins Spiel. Bei der nächsten Runde wird dann mit den bestehenden Karten/Orten weitergespielt. Es befinden sich immer 24 Karten in der Auslage.

Spielmaterial

Das Spielmaterial ist sehr hochwertig, auch wenn es nur Karten sind. Die Karten sind schön groß und auch sehr stabil. Das gefällt uns gut und wird immer häufiger produziert. Die anderen Materialien, wie die Holzfiguren, die Tierplättchen und alles andere ist ebenfalls hochwertig.



Fazit zu Fabelsaft von Friedemann Friese

Fabelsaft ist ein wirklich schönes Familienspiel. Es ist super einfach zu erklären und schnell aufgebaut. Wir haben es mit unserer Spielerunde gespielt und sind begeistert. Normalerweise spielen wir größere Brettspiele, die über mehrere Stunden gehen, aber Fabelsaft hat uns wirklich überzeugt. Die Einfachheit ist meist das Beste. Die neuen Orte, die immer wieder erscheinen sind sehr abwechslungsreich und bringen mit jeder neuen Karte, neue Regeln und einen neuen Mechanismus ins Spiel. Das hat uns sehr gefallen. Man möchte am liebsten sofort alle Karten durchspielen um zu wissen, was noch kommt. :)

Seht es euch an, es lohnt sich. Wenn ihr das aber tut, dann urteilt nicht nach der ersten Partie über Fabelsaft, spielt mindestens 3-4 Partien, denn dann wird es erst richtig spannend.

Daten & Fakten

Autor: Friedemann Friese

Verlag: 2F

Erschienen: 2016

Spieleranzahl: 2-5

Alter: ab 8 Jahren

Spieldauer: ca. 25 Minuten

Preis: ca. 25,- €


Mit diesen Amazon-Partnerlink kannst du Fabelsaft direkt auf Amazon kaufen. Dabei unterstützt du mich finanziell, ohne dass du selbst weitere Kosten hast.

Klicke dazu einfach auf das Bild oder auf den Button und du landest direkt beim passenden Produkt.



Was sagst du zu Fabelsaft?

Kommentare: 0