Photosynthesis - Das Brettspiel

Pflanze deine Bäume taktisch und stelle deinen Gegner in der Schatten

Photosynthesis
Photosynthesis Cover

In Photosynthesis streiten sich die Spieler um die besten Plätze für ihre Bäume. Auf der Waldrichtung wird um die wertvollen Plätze an der Sonne gekämpft. Versucht eure Gegner in den Schatten zu stellen, aber passt auf, dass ihr das bei euch selbst nicht tut. Je größer ein Baum, desto größer auch sein Schatten.

Wählt also mit Bedacht den richtigen Ort eurer Setzlinge, pflanzt Samen ein lasst eure Bäume wachsen. Nur wer sie am richtigen Ort platziert, bekommt die meisten Punkte.

Das Brettspiel Photosynthesis überzeugt mit wunderschönen Illustrationen, einem schönen Mechanismus und toll gestalteten 3D-Elementen.

 

Der spannende Wettkampf, um die Waldlichtung beginnt.

Spielvorbereitung

Jeder Spieler wählt eine Farbe/Baumart (rot (Kastanie), gelb (Ahorn), grün (Eiche), blau (Blaufichte)) und bekommt das dazugehörige Spielertableau. Wie auf den Spielertableaus angegeben stellt nun jeder seine Bäume auf dieses. Außerdem werden auch die Samen wie angegeben platziert. Alle Bäume und Samen, die sich dort befinden, müssen mit der Währung (Lichtpunkte) erst gekauft werden, bevor man sie auf dem Spielplan platzieren kann.

Die restlichen Bäume und Samen werden neben dem Tableau aufgestellt und können sofort im Spielverlauf eingesetzt werden.


Photosynthesis Material & Cover
Photosynthesis Material & Cover

Spielablauf von Photosynthesis

Photosynthesis wird in zwei Phasen gespielt. Die erste Phase besteht darin, Lichtpunkte für seine Bäume zu kassieren. Dafür wird geschaut, welcher Baum von der am Spielfeldrand liegenden Sonne überhaupt Sonnenstrahlen abbekommt. Ein kleiner Baum erhält einen Lichtpunkt, ein mittlerer zwei Lichtpunkte und ein großer Baum erhält drei Lichtpunkte.

Ein Baum, der hinter einem anderen Baum steht, steht im Schatten und bekommt keine Lichtpunkte. Mit der Ausnahme der Baum dahinter ist größer. Wie bei den Lichtpunkten auch, wirft ein kleiner Baum ein Feld Schatten, ein mittlerer zwei Felder und ein großer drei Felder. Die so gesammelten Lichtpunkte werden auf der Lichtpunkt-Skala markiert und dienen als Währung in Photosynthesis.

 

Die zweite Phase wird, beginnend mit dem aktiven Spieler, im Uhrzeigersinn gespielt. Jeder Spieler kann nun:

  • Bäume vom Tableau kaufen
  • Samen aussähen
    Hierbei ist zu beachten, dass nur Samen ausgesäht werden können, die nicht auf dem Spielertableau liegen.
  • Bäume wachsen lassen (Auch hier gilt die Regel, dass nur größere Bäume gespielt werden können, die bereits "gekauft" wurden)
  • Bäume abernten
    Nur die großen Bäume können abgeerntet werden. Dafür nimmt der Spieler den großen Baum vom Spielfeld und erhält dafür einen Punkte-Chip. Auf diesem sind Siegpunkte abgebildet, die je nach Reihe auf dem Spielfeld unterschiedlich hoch ausfallen. In der Mitte sind die Plätze natürlich begehrter und bringen mehr Siegpunkte

Nachdem jeder Spieler an der Reihe war, dreht sich die Sonne um das Spielfeld. Die Sonne ist einmal herum, wenn jeder sechs mal an der Reihe war. Nun stehen vielleicht wieder andere Bäume in der Sonne, die wiederum andere Bäume in den Schatten stellen. Überlegt also taktisch, wie ihr eure Bäume platziert, damit sie immer genug Sonne abbekommen. Ist die Sonne drei mal um das Spielfeld herum, endet die Partie und es gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

Spielmaterial

Zum Spiematerial kann man ein Wort sagen: Großartig! 

Super Artwork, sehr hochwertiges Material. Die zusammengesteckten Bäume halten sehr gut und man kann sie super im Karton verstauen. Die Spielertableaus sind ebenfalls einfach, aber dennoch hochwertig. Alle Aktionen sind auf dem Tableau zu finden, man kann nichts übersehen.

Die Schachtel bietet dir die Möglichkeit selbst zu entscheiden, ob du alle Baumarten voneinander trennst. Das mitgelieferte Papp-Inlay ist zum einsetzen und unterteilt in vier gleich große Teile.



Fazit zu Photosynthesis

Photosynthesis ist ein etwas anderes Brettspiel. Nicht immer die alten Themen - Sci-Fi, Piraten, Mittelalter. Zu Anfang dachte ich, dass dieses Thema mich nicht begeistern kann, aber es hat mich voll überzeugt. Das Spiel ist super und besitzt starke Mechanismen, die aber sehr einfach sind. Einfach zu erklären und schnell aufgebaut, wenn man zu Anfang alle Teile ineinander gesteckt hat. Auf den Spielertableaus sind alle Aktionen und die dazugehörigen Kosten aufgelistet und selbsterklärend. 

Auch das Artwork und das Material an sich in sehr schon und detailverliebt umgesetzt. Sehr hochwertig. Photosynthesis ist seinen Preis auf jeden Fall wert.

Einziger Kritikpunkt, den man äußern kann: Photosynthesis ist nicht sehr kommunikativ. Wenn ein Spieler neu überlegen muss, weil sein Vorgänger ihm seinen Zug zugebaut hat, dann kann es schon ein bisschen dauern und wird dadurch in die Länge gezogen. Das ist aber meckern auf hohem Niveau.

Uns hat es gefallen, der Blindkauf auf der Internationalen Spielemesse 2017 hat sich gelohnt.

Daten & Fakten

Autor: Hjalmar Hach

Verlag: Blue Orange, Asmodee

Erschienen: 2017

Spieleranzahl: 2-4

Alter: ab 10 Jahren

Spieldauer: ca. 45 - 60 Minuten

Preis: ca. 40,- €

Was sagst du zu Photosynthesis?

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Christoph (Samstag, 17 Februar 2018 22:07)

    Das Spiel schaut wirklich sehr interessant aus. Ist das Spiel denn schon auf deutsch erschienen? Vielleicht weißt du das zufällig.

  • #2

    Jona - BrettGespielt (Sonntag, 18 Februar 2018 13:12)

    @Christoph
    Hier findest du den Link: http://amzn.to/2o8uyCO

    Unabhängig davon ist es aber nicht relevant, ob du das Spiel auf Englisch oder auf Deutsch besitzt. Das gesamte beinhaltet an sich keine Elemente, die an Sprache gebunden sind.