Splendor im Test - Rezension

Nutze deinen Reichtum und werde der beste Händler der Renaissance

In Splendor kämpfen alle Spieler um Edelsteine. Durch diese Edelsteine können Entwicklungskarten gekauft werden, die wiederum zum Kauf von weiteren, besseren Entwicklungskarten eingesetzt werden können. Jede Entwicklungskarte bringt unterschiedlich viele Siegpunkte. Hat ein Spieler 15 Siegpunkte erreicht, gewinnt er das Spiel.

Splendor ist ein Spiel, welches schnell erklärt und schnell gespielt ist. Durch die einfachen Regeln, die aber dennoch strategisches Geschick voraussetzen, ist dieses Spiel ein echtes Muss für jeden Spielschrank - egal ob als Absacker für einen Spieleabend oder als kleines Turnier, welches den Abend füllt. Splendor ist ein Kauf abolut wert.

Spielvorbereitung

Sortiert die Entwicklungskarten  nach Stufen (1-3) und mischt die Stapel separat voneinander. Nun werden diese drei Stapel übereinander in aufsteigender Reihenfolge in der Tischmitte platziert. Von jedem Stapel werden nun vier Karten gezogen und nebeneinander neben den entsprechenden Stapel platziert. Oberhalb der Entwicklungskarten werden die Plättchen der Adeligen ausgelegt. Hierfür werden alle Adeligen-Plättchen gemischt und eines mehr als Spieler mitspielen aufgedeckt. Alle anderen Plättchen werden nicht weiter benötigt und können in die Schachtel zurück gelegt werden.

Abschließend werden die Chips ebenfalls nach Art sortiert und neben dem "Spielfeld" bereit gelegt. Bei zwei und drei Spielern werden jeweils einige Chips zurück in die Schachtel gelegt, in dieser Version werden nicht alle Chips verwendet.

 

 

 


Splendor - Spielplanaufbau
Splendor - Spielplanaufbau

Spielablauf

Die Spieler haben in Splendor mehrere Optionen für einen Spielzug.

  1. Drei Edelstein-Chips verschiedener Farben nehmen
  2. Zwei Edelstein-Chips derselben Farbe nehmen – vorausgesetzt, vor dieser Aktion sind noch mindestens 4 Chips dieser Farbe vorhanden.
  3. Eine Entwicklungskarte reservieren und einen Goldchip nehmen
  4. Eine offene Entwicklungskarte aus der Tischmitte oder eine zuvor reservierte kaufen

Entwicklungskarten:

Entwicklungskarten bringen dem Spieler Siegpunkte (Prestigepunkte genannt). Um eine Entwicklungskarte zu kaufen, muss er die darauf abgebildete Menge an Edelstein-Chips abgeben und in den Vorrat zurück legen. Hat er eine Entwicklungskarte erworben, die oben rechts einen blauen Edelstein abbildet, so kann er diesen dauerhaft als einen blauen Edelstein-Chip verwenden. Zeigt also die nächste Entwicklungskarte, die der Spieler kaufen möchte, drei blaue, einen weißen und einen roten Chip, so benötigt er nur noch zwei blaue, einen weißen und einen roten Edelstein-Chip.

 

Besuch eines Adeligen bekommen:

Hat ein Spieler so viele Entwicklungskarten zusammen, dass er Besuch eines Adeligen bekommen kann, so erhält er das Plättchen dieses Adeligen und erhält ebenfalls dafür Prestigepunkte. Es kommt also darauf an, welche Entwicklungskarten gekauft werden.



Spielmaterial von Splendor

Das Spielmaterial von Splendor ist sehr gut. Die Edelstein-Chips ähneln sehr hochwertigen Pokerchips. Diese sind sehr stabil. Die Karten sind ebenfalls sehr hochwertig, genau, wie die Plättchen der Händler.

Was uns besonders gut gefallen hat, ist das Inlay. Alle Chips, Karten und Plättchen können der Farbe nach sortiert werden und in einzeln dafür vorgesehene Fächer einsortiert werden.

Fazit zu Splendor

Splendor ist ein Spiel, welches schnell erklärt und auch schnell gespielt ist. Und genau das gefällt uns sehr. Dabei ist es auch noch sehr taktisch. Wir würden Splendor jetzt nicht als Einsteiger oder Absacker in einen Spieleabend bezeichnen, kommt dem aber schon sehr nahe - weil es eben nicht so lange dauert.

Dadurch, dass es so einfach ist und auch taktische Komponenten enthält, ist dies ein ideales Einsteigerspiel für weitere, schwierigere, Brettspiele.

Wir sind sehr gespannt auf die Erweiterung, die SpaceCowboys und Asmodee auf der Spielemesse in Essen 2017 vorgestellt haben. Wir geben unsere Kaufempfehlung für Splendor definitiv ab. Der Preis für mittlerweile unter 20,- € ist gut gewählt, für das was man bekommt.

Daten & Fakten

Autor: Marc André

Verlag: Space Cowboys, Asmodee

Erschienen: 2014

Spieleranzahl: 2-4

Alter: ab 10 Jahren

Spieldauer: ca. 30 Minuten

Preis: ca. 18,- €


Mit diesen Amazon-Partnerlink kannst du Splendor direkt auf Amazon kaufen. Dabei unterstützt du mich finanziell, ohne dass du selbst weitere Kosten hast.

Klicke dazu einfach auf das Bild oder auf den Button und du landest direkt beim passenden Produkt.



Was sagst du zu Splendor?

Kommentare: 0