Strategiespiele im Test

Mit Köpfchen und taktischem Geschick

Auf dieser Seite möchten wir dir Strategie-Brettspiele auflisten. Die guten Strategiespiele sind so konzipiert, das möglichst wenig bis gar keine Glückselemente im Spiel sind. So wird der Spielverlauf am wenigsten beeinflusst und der Ausgang wird nicht durch fehlendes Glück "manipuliert".

Hier sind unsere rezensierten Strategiespiele:

Größere Herausforderungen bei Strategiespielen

Jedes Brettspiel, welches ein gewisses Maß an Strategie benötigt, dauert meist etwas länger. Man sollte sich dafür immer etwas Zeit nehmen. Am besten trifft man sich mit der Familie oder dem Freundeskreis. Dabei können nämlich gut einige Stunden gespielt werden.

Aufbau-Spiele sind die beliebtesten Strategiespiele, denn jeder Spieler beginnt mit den gleichen Voraussetzungen. Hast du eben noch auf eine Voraussetzung gebaut, wirst du bald erkennen, das genau etwas anderes notwendig ist, um ein bessere Ergebnis zu erzielen. Deshalb ist es ganz wichtig immer das Große und Ganze des Spiels nicht aus den Augen zu verlieren.

Brettspiel-Klassiker und Neuheiten kombiniert

Jeder kennt Risiko! Das bekannteste Strategiespiel. Erobere die Welt, passe aber auf, dass du nicht plötzlich an zwei Fronten kämpfst.

Die Siedler von Catan mit all seinen Erweiterungen ist auch ein Klassiker, der immer mal wieder auf den Tisch kommt, weil es nie langweilig damit wird.

Einige Verlage arbeiten mittlerweile daran, Strategie-Klassiker neu aufleben zu lassen. So ist es beispielsweise rudy Games gelungen, aus dem alten glücksbasierten Risiko, ein komplett neues Spielgefühl zu geben. Eine App steuert geheime Aktionen und verwaltet deine Einheiten und ein ausgereifteres Kampfsystem nimmt den Glücksaspekt etwas zurück. Bekannt ist das unter dem Namen LEADERS - a combined Game.