Wettlauf nach El Dorado im Test

Das strategische Deckbuilding Spiel durch den Dschungel.

Wettlauf nach El Dorado
Wettlauf nach El Dorado - Cover

Wettlauf nach El Dorado ist ein sehr gelungenes Deckbau-Brettspiel mit Renncharakter. Es gibt tausende Möglichkeiten seine Strategie zu wählen, aber jeder hat nur ein Ziel. Als erster in El Dorado ankommen und den Schatz ernten.

Ihr schlüpft in die Rolle eines Expeditionsleiters und müsst Entscheidungen treffen. Wie stellt ihr im Laufe des Spiels eure Crew zusammen? Welches Crew-Mitglied ist vielleicht im späteren Spiel doch nicht mehr hilfreich?

Der variable Spielplan bieten über 100.000 Spielmöglichkeiten. Verschiedene Landschaftsplättchen benötigen eine rafinierte Strategie. Kannst du vielleicht auch die Strategie deiner Mitspieler erahnen und ihnen eventuell ihren Weg versperren?

Jeder Spieler startet mit den gleichen Karten und kann sich im Laufe des Spiel neue, stärkere, Karten dazu kaufen. Das ist nicht immer notwendig, aber manchmal erforderlich, um nicht auf der Strecke zu bleiben.

Spielvorbereitung

Entscheidet euch für eine Strecke, die ihr bestreiten wollt. Legt die Landschaftsplättchen wie im beigelegten Heft aus und platziert das Zielplättchen ebenfalls wie angegeben. Jeder Spieler erhält 2 Spielfiguren, eine Expeditionstafel und die acht Startkarten (1 Matrose, 3 Forscher, 4 Reisende). Diese sind mit einem kleinen Dreieck markiert.

Alle anderen Karten werden in der Auslage platziert. Auch hier wird eine Reihenfolge in der Spielanaleitung vorgegeben. Startspieler wird derjenige, der als erster am Tisch gesessen hat.
Euer Wettlauf nach El Dorado kann nun beginnen!


Wettlauf nach El Dorado - Material
Wettlauf nach El Dorado - Material

Spielablauf von Wettlauf nach El Dorado

Zu Beginn jedes Zuges zieht ein Spieler vier Karten von seinem eigenen Nachziehstapel. Diese Karten können in seinem Zug für zwei Dinge verwendet werden:

  1. Landschaftskarten ausspielen
    Entscheidet sich ein Spieler eine Landschaftskarte auszuspielen, muss diese einem benachbarten Feld entsprechen. Für einen Forscher darf sich der Spieler beispielsweise ein grünes Feld fortbewegen. Auf den Feldern sind immer die Symbole (grün: Machete) abgebildet. Manche grünen Felder können beispielsweise nur mit einer besseren Karte betreten werden, weil auf ihnen zwei Macheten abgebildet sind. Dies ist der Stärkewert, eine Karte muss also mindestens diesen Stärkewert beinhalten. Zwei Karten für ein Feld zu benutzen ist nicht erlaubt.
  2. Karten kaufen
    Pro Spielzug kannst du nur eine Karte kaufen, egal ob du dich zuvor bewegt hast oder nicht. Karten, die du nicht zum Bewegen ausgespielt hast, kannst du zum Kaufen neuer Karten verwenden. Karten mit Münzsymbolen sind immer so viel wert, wie der Stärkewert anzeigt. Alle anderen Karten sind eine halbe Münze wert. Diese können miteinander kombiniert werden, um bessere Karten zu kaufen.
    Die neu gekauften Karten kommen auf den Ablagestapel, zu den anderen, bereits ausgespielten Karten. Erst wenn der Nachziehstapel leer ist, wird der Ablagestapel neu gemischt und als neuer Nachziehstapel benutzt. Nun kann es sein, dass ihr die besseren Karten auf die Hand bekommt.

Alle Karten, die ihr im Spielzug ausgespielt habt, kommen auf den Ablagestapel. Habt ihr noch Karten auf der Hand, könnt ihr euch entscheiden, ob ihr diese ungenutzt auf den Ablagestapel legt oder diese auf der Hand behaltet für den nächsten Zug. Anschließend zieht ihr eure Handkarten wieder auf vier Karten auf.

 

Sobald eine Figur eines Spielers auf dem einem der Zielfelder steht, gewinnt dieser das Spiel.

 

Besonderheiten:
Bewegt ihr eure Spielfigur auf ein Basislager, so könnt ihr die abgebildete Anzahl an Karten entsorgen. So verkleinert ihr euer Deck, sodass die besseren Karten schneller auf eure Hand gelangen.



Spielmaterial

Ravensburger ist bekannt für tolles Spielmaterial und das spiegelt sich auch in Wettlauf nach El Dorado wieder. Tolle Meeples, super Material der Spielplanteile und die übliche Kartenqualität. Hat man alles auf dem Tisch ausgebreitet und hat eine Strecke für den Spielplan zusammengebaut, wird sehr viel Platz auf dem Tisch eingenommen. Nicht immer ganz einfach alles zu überblicken.

Fazit zu Wettlauf nach El Dorado

Vorab möchten wir uns ganz herzlich bei Ravensburger bedanken, die uns ein Rezensionsexemplar von Wettlauf nach El Dorado zugesendet haben. Vielen Dank.

Wettlauf nach El Dorado ist ein etwas anderes Rennspiel. Es macht sehr viel Spaß. Durch den Mechanismus des Karten Kaufens ist das Spiel immer spannend. Jeder Spieler, auch wenn er abgeschlagen scheint, hat am Ende immer noch die Möglichkeit zu gewinnen. Natürlich ist immer ein bisschen Glück dabei, aber das Glück ist herauszufordern. Prescht man mit den Karten voran, die man zu Anfang hat oder baut man sich erstmal ein "vernünftiges" Deck zusammen? Man sollte mal alle Strategien verfolgen. Verschiedene "Rennstrecken" mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden bieten einen hohen Wiederspielreiz. Man kann sich sogar eigene Strecken bauen.

Ein kleines Manko für das Spiel ist, dass es sehr sehr viel Platz benötigt. Man sollte für sehr viel Platz sorgen und vor allem schauen, dass jeder Spieler Zugriff auf alle Materialien auf dem Tisch haben.

Uns gefällt Wettlauf nach El Dorado sehr gut und wir geben unsere Kaufempfehlung auf jeden Fall ab, denn dieses Spiel verbindet nicht nur Deckbau mit Rennspaß, sondern bietet auch viele Möglichkeiten jedes Spiel anders zu gestalten.

Daten & Fakten

Autor: Reiner Knizia

Verlag: Ravensburger Spiele

Erschienen: 2017

Spieleranzahl: 2-4

Alter: ab 10 Jahren

Spieldauer: ca. 60 Minuten

Preis: ca. 35,- €

Mit diesen Amazon-Partnerlink kannst du Wettlauf nach El Dorado direkt auf Amazon kaufen. Dabei unterstützt du mich finanziell, ohne dass du selbst weitere Kosten hast.

Klicke dazu einfach auf das Bild oder auf den Button und du landest direkt beim passenden Produkt.



Was sagst du zu Wettlauf nach El Dorado?

Kommentare: 0